BIOGRAFIE

Zeitgenössische R&B-Sängerin/Songwriterin

Rhonda Dorsey, die zeitgenössische R&B-Sängerin/Songwriterin, wurde in der Musikmetropole Philadelphia, Pennsylvania, geboren. Nach dem Abschluss «BA der Psychologie» an der Universität von Pennsylvania reiste sie nach Europa, wo sie die Musik – ihre Lieblingsbeschäftigung – zu ihrer Leidenschaft und ihrem Beruf machte. Sie hat verschiedene Tourneen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und Italien mit diversen Formationen absolviert. Am 9. November präsentiert sie Ihr lang ersehntes Debüt-Solo-Album "Chocolate Sound" mit 13 Songs, das sie in L.A. mit Produzent Bryant Siono und Crème de la Crème Musiker von Chaka Khan, Jennifer Lopez, Kelly Rowland, Israel Houghton und Lady Gaga u.a. produzierte.  Ihr eigenes Musikrezept ist mit R&B und Soul gewürzt und angereichert mit der Echtheit des Gospels. Die Single «Chocolate Sound» wurde im Oktober 2012 veröffentlicht, rechtzeitig für einen süssen Halloween Leckerbissen.


Zuerst kam der Gesang, dann erst das Sprechen

Laut ihrer Mutter konnte Rhonda die beiden Songs «When A Man Loves A Woman» und «When Something Is Wrong With My Baby» singen, bevor sie weder richtig sprechen, geschweige den Inhalt verstehen konnte. Klingt nach einer wahren natürlichen Berufung, oder? Diese Wahrnehmung trifft auch den Nagel auf den Kopf, wenn man ihre facettenreiche Stimme in allen möglichen Variationen und Lagen hört – mal süss wie ein Engel, mal scharf wie ein Messer … wie die Flügel eines Singvogels, der mit einer unglaublichen Leichtigkeit durch die Lüfte schwebt. Es ist, als müsste es einfach so sein.
 
Ihre Anziehung zur Romantik dauerte noch weit über ihre Kindheit hinaus an: «Ich liebe es, über die Orte zu schreiben, wo die Emotionen es wagen hinzugehen. Meine Gefühle auszudrücken und mich auch den Gefühlen anderer in meiner Musik bedienen zu dürfen gleicht der Tatsache, eine akustische Aufnahme mit meinem inneren Auge zu machen. Ich habe nicht alles selber erlebt, worüber ich schreibe – aber es gibt bestimmt Leute, die es erlebt haben. Ich habe grosse Freude daran, Geschichten aus dem Leben zu erzählen.» Ihre gekonnt geschriebenen, ehrlichen, einfühlsamen und zugleich motivierenden Songtexte laden ihre Zuhörer ein, einen tiefen Blick in ihr Leben und ihre Seele zu nehmen – ganz nah und persönlich. «… erzählerische Nacktheit reizt mich sehr.»

Die Musik ist allgegenwärtig

Während Rhonda mit ihren zwei Brüdern in Philly aufwuchs, war die Musik stets allgegenwärtig. Es gab immer ein Radio oder eine Stereoanlage im Wohnzimmer, im Esszimmer, in der Küche, in den Schlafzimmern, im Keller … nicht einmal das Badezimmer blieb verschont! Die Musik wurde zu einer unzerbrechlichen Gewohnheit. Es ist daher nicht erstaunlich, dass sie eine zentrale Rolle in Rhondas Leben spielt. Die Künstlerin erinnert sich gerne an die Zeit, als sie sämtliche Texte des Marvin Gaye Albums «What’s Going On» in- und auswendig lernte, um sie bis in die frühen Morgenstunden zusammen mit ihrem jüngeren Bruder vorzutragen. Es ist nach wie vor eines ihrer Lieblingsalben geblieben: «Marvin besass eine eigene und sonderbare Gabe, Geschichten aus dem Leben mit Hilfe der Musik zu erzählen – mit Herz, Seele und Aufrichtigkeit. Ich war angetan von dieser einzigartigen Gabe und habe mir immer gedacht: Mmmh, eines Tages …» Rhonda ist schon lange an diesem Punkt in ihrem Leben angekommen. Heute erzählt sie in ihren Songs ihre eigenen beseelten Geschichten, die ihrem Herz entspringen. Sie geniesst es sichtlich, ihrem Publikum etwas Fühlbares zu geben, von dem es lange zehren, in Erinnerungen schwelgen, davon träumen und ein grosses Verlangen dafür verspüren kann.


Echtheit pur

Während ihrer unzähligen musikalischen Unterfangen hat Rhonda ihr Handwerk gepflegt und verfeinert und bei jedem neuen Schritt stets neue Facetten ihrer eigenen Persönlichkeit sowie ihrer Stimme und ihres Songwriting-Talents entdeckt. Sie verkörpert die Reife, die deutlich in ihrer gewaltigen Stimme herauszuhören ist und die sich in ihren raffinierten und ausgeklügelten Songs wie in den versierten Arrangements widerspiegelt. «Je mehr ich aus dem Leben schöpfe, desto mehr geniesse ich es in vollen Zügen, mehr aus meiner Musik herauszuholen. Man lebt, wächst und erntet, was man sät … hoffentlich bevor man stirbt.»
 
Und nein, diese Lady ist bei weitem noch nicht am Ende ihres Schaffens! Es ist ein wahres Erlebnis, Rhonda beim Singen zuzuhören und sie live auf der Bühne zu erleben. Ihre tief greifende Begeisterung ist so ansteckend, dass man beflügelt und mit einer nachhaltigen Inspiration nach Hause geht. Mit ihrer Stimme schafft sie genau das. Rhonda lebt ihre Musik und braucht sie als Vehikel, um ihr Publikum zu erreichen und zu berühren. Sie zieht Menschen mühelos in ihren Bann – mit der Echtheit des Lebens. Keine Täuschung nötig! «Ich spüre (die Musik) … Menschen, die echt und sich selber treu geblieben sind. Ich ziehe echte Gefühle in meiner Musik und in meinem Leben vor.»
 
In ihrem Song «Living It» erzählt sie ihre fingerschnippende autobiographische Geschichte vom Träume verwirklichen. Das Seelen enthüllende «Far From You» ist eine Ballade über die intime Ehrlichkeit des Loslassens. Mit seiner motivierenden Botschaft und seinem mitreissenden Rhythmus lädt «The Sun» ein, Zuversicht trotz düsterer Wolken strahlen zu lassen. Und mit dem, für die Geschmacksnerven prickelnden und Appetit anregenden Gedankenfutter «Chocolate Sound» offenbart Rhonda, wie Schoggi erklingt; ja, wie es sich anhört!

Ihre Musik

Ihr eigenes Musikrezept ist mit R&B gewürzt, mit dem sie gross geworden ist, angereichert mit der Echtheit des Gospels, der Rhonda ihre Stimme verlieh. In Kombination mit der richtigen Prise ihrer eigenen Neo-Soul Zutaten führt diese würzige Mischung zum Endresultat «Chocolate Sound» – einem Gericht aus Klängen und Stimmungen das Lust auf mehr anregt. Bon Appétit!

Presse-Stimmen

“Die Vollblutmusikerin aus Philadelphia ist «raw passion»!” Ray Wilko (CH)

“Rhonda Dorsey verzückte das Publikum mit ihrem starken Gesang aus tiefster Seele von Anfang an. Dorsey animierte das Rapperswil Blues & Jazz Festival Publikum aufzustehen, zu tanzen, zu klatschen, mitzusingen und zu beten. Mit ihrem temperamentvollen Wesen brachte sie Hunderte von Menschen in der Rapperswiler Altstadt in grosse Stimmung. “ Bote der Urschweiz (CH)

“Rhonda Dorsey, die stimmstarke  Sängerin mit der grossartigen Stimme, sorgte für die Höhepunkte.” Bieler Tagblatt (CH)

“Black Power aus tiefster Seele, ein Vokalfeuerwerk, ein sinnliches Energiebündel…”
Walliser Bote (CH)

“Die hochkarätige, kraftvoll und ausdrucksstarke Sängerin heizte dem Publikum so richtig ein.” Hagener Rundschau (D)

“…eine schöne Frau mit ebensolcher Stimme hat Energie und etwas zu sagen…”
Der Bund (CH)

“…sie begeisterte ihre Zuhörer (sofort). Es gab viel Beifall, und erst nach mehreren Zugaben wurde ein beeindruckender Abschluss gefunden. Mindener Tageblatt (D)